Der Termin für die Hochzeit und die Gästeliste stehen fest? Perfekt, dann könnt ihr zum nächsten Schritt übergehen und zwar zu den Hochzeitseinladungen. Es gibt etliche Arten von Einladungskarten und man kann sich kaum entscheiden. Die Einladungskarten sollten 3-6 Monate vor der Hochzeit versendet werden, somit können die Gäste sich rechtzeitig auf den Termin einstellen. Also muss sich das Brautpaar relativ früh Gedanken machen, in welche Richtung die Einladungskarte gehen soll und welcher Text und welche Informationen darin vorkommen sollen.

Beim Text gilt: Weniger ist mehr

Konzentriert euch beim Text auf das Wesentliche. Alle wichtigsten Infos sollten vorhanden sein, wie z.B. Datum, Uhrzeit, Adressen und Anfahrtsbeschreibungen. Wenn ihr noch Zusatzinformationen habt, solltet ihr das bei der Kartenauswahl berücksichtigen. Wir haben zwei einfache Beispieltexte für euch verfasst, in denen alle wichtigen Informationen enthalten sind.

Wir laden Euch recht herzlich zu unserer Hochzeit am … ein. Wir werden uns um … Uhr im Standesamt … das Ja-Wort geben. Anschließend freuen wir uns, euch zur abendlichen Feier im … begrüßen zu dürfen.

Wir heiraten / wir geben uns das Ja-Wort am … und würden uns freuen, wenn Ihr diesen besonderen Tag mit uns feiert. Die kirchliche Trauung findet am … um … Uhr in der … Kirche statt. Zur anschließenden Feier im … laden wir Euch recht herzlich ein.

Dresscode, Geldwünsche etc. gut verpacken

Ihr habt einen speziellen Dresscode, spezielle Geschenkwünsche oder möchtet keine Kinder auf der Hochzeit haben?  Dann solltet ihr das auch in der Einladung so formulieren, dass sich die Freunde und Verwandten rechtzeitig darauf einstellen können. Dabei ist jedoch Fingerspitzengefühl angesagt – schließlich möchte man den Hochzeitsgästen nicht zu nahetreten. Hier ein paar Tipps für euch. 😊

Geldwünsche:

Schenken ist `ne schöne Sitte, doch haben wir da eine Bitte, wollt’ Ihr uns den Tag versüßen, würden Taler wir begrüßen.

Unser Haushalt ist komplett, daher fänden wir es sehr nett, wenn Ihr nichts kauft, was Schränke füllt, stattdessen etwas gebt, wofür sich Träume leben ließen, die ohne Euch sonst weiterschliefen.

Damit das Schenken nicht wird zur Qual, ist Geld die allerbeste Wahl!

Dresscode farbig:

Wir möchten, dass Ihr euch wohl fühlt. Wenn Ihr aber einen kleinen Farbtupfer in Türkis zu Eurem Outfit ergänzt, macht Ihr uns eine große Freude.

Dresscode: festlich & schick

Wir feiern in festlichem Ambiente und bitten am Abend um entsprechende Garderobe.

Ohne Kinder:

Eure Kinder sind echt nett, doch gehören früh ins Bett. Damit ihr lang mit uns feiern könnt, sei uns ein Tag ohne die Kleinen gegönnt.

Aus Erfahrungen von anderen großen Partys wissen wir, dass die Kinder der Gäste eine quirlige Bereicherung sind, aber auch mit zunehmender Dauer immer mehr Aufmerksamkeit verlangen. Wir möchten Euch bei unserer Hochzeit – richtig egoistisch – ganz für uns haben und bitten Euch daher, Eure Kids ausnahmsweise zu Hause zu lassen.

Das Layout

Sobald der Text steht, geht es an die Auswahl der Karten. Die Einladungskarte ist schließlich der erste Eindruck, den die Gäste von der Hochzeit bekommen. Dazu gehört auch, dass euer Dekokonzept für die Hochzeit feststeht, um die Einladungskarten passend dazu zu gestalten. Wenn die Einladungskarten nicht so teuer ausfallen sollen, gibt es mittlerweile viele tolle Möglichkeiten, die Karten selbst zu gestalten. Ob online oder gebastelt, hier kann Geld gespart werden. Aber achtet darauf, dass ihr bei der Online-Version Musterkarten anfordert, um noch einmal Material und Design zu prüfen.

Wenn ihr die Einladungskarten über einen Dienstleister bestellen wollt, müsst ihr euch über das Layout keine Gedanken machen. Der Dienstleister geht die Anordnung und Gestaltung mit euch durch und schlägt passende Einladungen zu eurem Konzept vor.

Es ist schwer sich für die richtige Einladungskarte zu entscheiden, schließlich sind die Geschmäcker verschieden. Ob rustikal chic oder schlicht und elegant? Wir zeigen euch auch ein paar tolle Ideen, von verschiedenen Dienstleister, die wir bisher kennenlernen durften und können euch diese wärmstens empfehlen. Hier seid ihr auf jeden Fall in guten Händen und nichts steht eurer perfekten Einladungskarte im Weg.

 

Mehr Sein Papeterie

Fotografin: yolopho

Fotografin: yolopho

 

 

Papiergold Papeterie

 

 

 

 

 

 

Autorin: Madlen Cantos-Bravo

%d Bloggern gefällt das: