Das Brautkleid habt ihr gefunden, doch jetzt fehlt noch die passende Brautfrisur, die euren Look perfekt umschmeichelt? Wir haben für euch recherchiert und die neuen Trends herausgefunden.

 

Dutt oder Chignon: Perfekt für ein Brautkleid mit Tüll- oder Reifrock geeignet. Der Dutt wird streng am Kopf gebunden und mit Glanzspray fixiert. Ein Chignon ist übrigens ein tiefer Haarknoten.

 

 

Undone-Look: Man ahnt es zwar nicht, aber dieser Look benötigt viel Aufwand. Hier ist das Ziel, die Haare sanft zu wellen, sodass ein elfenhafter Style entsteht.

 

 

Seitliche Spangen: Der neueste Trend, der auf keiner Modenschau mehr wegzudenken ist. Die Haarspangen werden seitlich in die Ponypartie geklippt. Vergesst aber nicht die Spangen mit eurem übrigen Schmuck abzustimmen.

 

Kränze: Blumenkränze in jeglicher Form sind uns inzwischen allen bekannt. Eine Alternative zum Blumenkranz ist es, breite Zöpfe am Kopf entlang zu flechten.

 

 

Pferdeschwanz: Ob ein hoher oder ein tiefer Pferdeschwanz. Euer Nacken und eure Schultern kommen auf jeden Fall zur Geltung. Deswegen eignet sich diese Frisur für schulterfreie oder rückenfreie Brautkleider.

 

 

Wet-Look: Bei diesem Style werden die Haare aus dem Gesicht nach hinten gestylt. Somit wird euer Gesicht und Make-Up perfekt in Szene gesetzt.

 

 

Kurze Haare: Bei kurzen Haaren lohnt es sich nach dem passenden Accessoire Ausschau zu halten. Ein Schleier oder ein Fascinator können eine verspielte Note setzen.

%d Bloggern gefällt das: