Immer mehr Menschen entscheiden sich für ein veganes Leben. Natürlich bleibt das Thema auch bei Hochzeiten nicht aus. Ihr seid leidenschaftliche Veganer? Dann erfahrt ihr hier, wie ihr eure vegane Hochzeit ein voller Erfolg wird und mit Sicherheit auch eure Gäste überzeugt.

Die geeignete Location

Die Hochzeitsplanung geht meistens mit der Suche nach einer passenden Location los. Bei einer veganen Hochzeit eignen sich besonders Locations im freien mit einer Trauung im Wald oder auf einer Wiese. Die anschließende Hochzeitsfeier kann zum Beispiel in einer Scheune oder bei gutem Wetter im Garten gefeiert werden.

Die Einladung

Weiter geht es mit den Einladungen, schließlich müssen eure Gäste erfahren, wann und wo die Feier stattfindet. 😊  Es sind bestimmt nicht alle im Freundes- oder Bekanntenkreis vegan. Es ist also wichtig, dass ihr schon in der Einladung erwähnt, dass es eine vegane Hochzeit mit veganem Essen sein wird. Somit erwarten den Fleischliebhabern keine Überraschungen und sie können sich schon einmal darauf einstellen. Was das Papier angeht eignet sich Naturpapier. Ihr könnt es entweder selbst beschriften und bemalen. Mittlerweile gibt es auch immer mehr Druckereien, die auf die Nachhaltigkeit achten und sogar vegan drucken können.

Das perfekte Outfit

In vielen Hochzeitskleidern wird Seide verwendet, ein No-Go für vegane Bräute. Aber gibt es überhaupt vegane Brautkleider und Anzüge? Ja tatsächlich! Es gibt einige Brautläden, die eine natürliche Bio-Brautmode entwerfen. Materialien wie Ramie, Bambus, Baumwolle, Leinen, Polyester, Viskose und zertifizierte Bio-Baumwolle werden meist dafür verwendet. Die Schuhe müssen aus Kunstleder oder pflanzlichen Stoffen sein.

Passend zu dem veganen Outfit findet man auch immer mehr vegane Kosmetik in den Drogeriemärkten. Dem perfekten Make-Up steht somit nichts im Weg. 😊

Dekoration

Auch bei einer veganen Hochzeit darf die Dekoration nicht fehlen. Doch welche Möglichkeiten gibt es hier? Wenn ihr bei der Beleuchtung auf Erdölprodukte verzichten möchtet und eine umweltfreundliche Alternative zu Bienenwachs sucht, kann Kerzen aus Stearin oder Biomasse wählen. Weitere beliebte Dekorationselemente sind Blütenblätter, Holzelemente und Blumen. Da viele Kunstblumen aus Seide bestehen, empfehlen wir echte Blumen.

Das Catering

Das Essen, auch ein wichtiger Punkt auf der Hochzeitsfeier. Mittlerweile gibt es einige Ersatzprodukte daher bieten viele Caterer tolle vegane Menüvorschläge an. Auch deshalb, weil es immer mehr Menschen mit Allergien und Lebensmittelintoleranzen gibt. Bei der Hochzeitstorte ist es leider nicht ganz so leicht. Gerade hier wird viel mit Milch, Eiern und Butter gearbeitet. Hier müsst ihr euch auf die Suche nach einem passenden Konditor machen. Für alle die gerne die Torte selbst backen oder jemanden im Bekanntenkreis haben, gibt es eine große Auswahl an veganen Backrezepten.

Ihr seht eine vegane Hochzeit zu organisieren ist machbar und kann genau so bezaubernd werden wie andere. Für eure Gäste ist es mit Sicherheit auch eine neue Erfahrung und wer weiß – Vielleicht könnt ihr dadurch den ein oder anderen davon überzeugen, mehr auf die Nachhaltigkeit zu achten.

Autorin: Madlen Cantos-Bravo

%d Bloggern gefällt das: