Ihr dürft viele Kinder bei eurer Hochzeit als Gäste begrüßen? Dann empfiehlt sich im Voraus, sich Gedanken über die Beschäftigung der Kleinen zu machen. Eine gute Kinderbetreuung entlastet nicht nur die Eltern, sondern auch die Kinder kommen auf ihre Kosten. Es empfiehlt sich ab 8 Kindern eine Betreuung anzubieten. Ihr müsst nämlich beachten, dass die Eltern die ganze Zeit bei ihren Kindern sein müssen/werden und sich die Hochzeit dann wahrscheinlich auf dem Spielplatz abspielt.

Fragt am besten bei eurer Location nach, ob diese eine Kinderbetreuung anbietet oder, ob sie schon einen Grundstock an Spielsachen besitzen. Vielleicht befindet sich sogar glücklicherweise ein Spielplatz auf dem Gelände. Bietet eure Locations diese Leistung nicht an, könnt ihr eine professionelle Kinderbetreuung oder eine Bekannte beauftragen. Sie können sich mit den Kindern abseits vom Hauptgeschehen beschäftigen und die Eltern können entspannt die Feier genießen. Es sollte jedoch nicht zu sehr abseits sein, sodass die Kinder auch schnell wieder bei ihren Eltern sein können.

Auch bei der Menüplanung darf man die kleinen Gäste nicht außen vorlassen. Fragt euren Caterer oder die Location, ob es möglich wäre, ein extra Menü für die Kinder zusammenzustellen. Hier könnt ihr auf Pommes, Nudeln mit Tomatensoße, Obst und eine Süßigkeitentüte zurückgreifen.

Ihr habt euch für eine professionellere Kinderbetreuung entschieden? Dann liegt es an euch die perfekten Beschäftigungen zu wählen. Anbei findet ihr ein paar Beispiele, bei denen wir selbst gerne mitmachen würden. 😉

Bei einer Spielecke mit Mandalas, Hochzeitsbilder zum Ausmalen und Barbies mit Hochzeitskleidern sind die Kinder auf jeden Fall erst einmal beschäftigt.

Kinderschminken, eine Hüpfburg, ein Clown oder Zauberkünstler, Blumenkränze stecken, eine Verkleidungskiste, Bällebad oder ein Puppentheater zaubern auf jeden Fall Groß und Klein ein Lächeln ins Gesicht. Auch Seifenblasen, Springseile, Bälle, Versteck- und Fangspiele oder kleine Tipizelte mit gemütlichen Kissen erschaffen leuchtende Kinderaugen. Eine weitere tolle Idee ist es, (sofern sich der Tanzsaal in einem extra Raum befindet) eine kleine Kinderdisco zu organisieren. Sprecht dies einfach mit eurem DJ ab und er erstellt eine Playlist, bei der sich die Kinder so richtig austoben können.

Nach diesen anstrengenden Aktivitäten solltet ihr beachten, dass auch ein Raum zur Verfügung steht, in den sich die Kinder zurückziehen können. Er kann gemütlich hergerichtet werden, sodass auch müde Mäuschen ein paar Stunden entspannen können. Des Weiteren könnt ihr hier Memorys, Puzzles, Bücher und Hörspiele zur Beschäftigung anbieten. Ein weiterer Programmpunkt kann ein Kinderfilm sein, der bei einer bestimmten Uhrzeit beginnt. Darauf können sich die Kids den ganzen Tag freuen und sind auf jeden Fall für ein paar Stunden zufriedengestellt.

 

Autor: Maike Baumgärtner

%d Bloggern gefällt das: